München - Europa soll nachhaltiger, grüner und klimafreundlicher werden. So will es jedenfalls die EU-Kommission. Bis 2050 soll die Wirtschaft der Europäischen Union klimaneutral sein. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht der EU-Aktionsplan „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“. Dieser zielt darauf ab, möglichst viel privates Kapital in nachhaltige Investitionen zu lenken. Dabei geht es um die unterschiedlichsten Aspekte, die unter den Oberkategorien Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung vermengt werden (Abgekürzt auf Englisch: ESG).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.