Berlin - Die Revolution ist in Berlin angekommen, die psychedelische Revolution. Nach Jahrzehnten der Verbote sind führende Forscher davon überzeugt, dass psychedelische Drogen wie Psilocybin dabei helfen können, Depressionen und Suchterkrankungen zu bekämpfen. Psilocybin ist ein Wirkstoff, der auch in „Magic Mushrooms“ (Psilocybinhaltige Pilze) enthalten ist. Die Charité hat sich dazu entschlossen, in diesem Frühjahr gleich zwei klinische Studien durchzuführen, die untersuchen sollen, ob Psilocybin zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden kann. Es ist die erste Forschungsarbeit dieser Art in Deutschland seit Jahrzehnten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.