Ulrike Gote pendelt zu ihrem Arbeitsplatz wie Millionen anderer Menschen in Deutschland auch. Das wäre also nicht der Rede wert, wäre Gote nicht neue Berliner Gesundheitssenatorin und läge ihr Wohnort nicht 300 Kilometer Luftlinie von Berlin entfernt. Doch die Grünen-Politikerin aus Kassel kommt seit ihrer Ernennung immer Anfang der Woche mit dem Zug nach Berlin und fährt Ende der Woche wieder nach Nordhessen zurück. Ungefähr zweieinhalb Stunden dauert das – wenn die Bahn pünktlich ist. Ihrer Heimatzeitung, der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen, sagte Gote, der ICE-Bahnhof liege fußläufig von ihrem Haus, was die Sache vereinfache. Das Haus habe sie erst kürzlich gebaut, weshalb ein Umzug sich nicht anbiete.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.