„Aus dem Dunkel komme ich. / Durch finstere Gassen schritt ich einsam, / Da jäh vorstürzendes Licht mit Krallen die sanfte Schwärze zerriß...“ Die Frau, die dies schrieb, verschwand 1943 im Dunkel – ausgegrenzt und ermordet vom deutschen Staat und seinen Normalbürgern. Heute zählt Gertrud Kolmar zu den bedeutendsten Schöpfern deutscher Sprache.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.