Berlin - Nun schlüpft also auch das deutsche Flugtaxi-Startup Lilium aus Weßling bei München in einen Mantel und will sich über die Hintertür auf das Börsenparkett wagen. Das Volocopter-Start-up verkündete diese Woche, sich noch im zweiten Quartal mit dem leeren Börsenmantel Qell Acquisition zu vermählen und mit der Heirat einen Börsenwert von 2,8 Milliarden Euro anstreben zu wollen. Damit wäre Lilium mal eben dreimal so viel wert wie bei der letzten Finanzierungsrunde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.