1. Acne Studios: Auf ein Tässchen Kaffee

Das schwedische Superbrand, das Berlin-Mitte zum Ende der 90er-Jahre mit ziernahtfreien Röhrenjeans versorgte, ist heute eine feste Größe im gehobenen Modesegment. Neben den zunehmend expressiver werdenden Acne-Kollektionen, die auf der Paris Fashion Week gezeigt werden, droppt das Team um den Kreativdirektor Jonny Johansson jedoch weiterhin skandinavische Basics. So umfasst die sogenannte „Face Collection“ unter anderem T-Shirts, Sweatshirts, Jacken und Shorts  – und erfreut mit dem niedlichen viereckigen Gesicht nicht nur die Fans der ersten Stunde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.