Berlin - Der junge, untersetzte Mann mit der OP-Maske über dem krausen, schwarzen Bart will sein Ticket um keinen Preis aus der Hand geben. Angestrengt hält er das Papier zwischen Daumen und Zeigefinger gepresst. Eben wurde er von Kontrolleuren aus der U8 auf den Bahnsteig Kottbusser Tor geholt. Immer wieder bittet ihn ein Mitarbeiter, die Fahrkarte prüfen zu dürfen. Er hält das Ticket an der anderen Ecke fest. Es besteht Verdacht auf eine Fälschung. Dann zerreißt der Fahrschein – und die Situation eskaliert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.