Berlin - Ein Disco-Glitzervorhang in blinkendem Orangerot hier, LED-Girlanden auf Nadelbäumchen dort: An einigen Fenstern und Balkonen in meiner Wilmersdorfer Wohnstraße ist auch Anfang Februar noch Weihnachten. Typisch Berliner Eigensinn halt. Aber ist Sehnsucht nach etwas visueller Gemütlichkeit nicht verständlich in einem weiteren Corona-Winter in insgesamt herausfordernd-bis-verstörenden Zeiten? Na klar. Finde ich persönlich dieses Ignorieren kalendarischer Tatsachen cool? Nicht wirklich. Dazu meckert die Wienerin in mir zu persistent: Der Advent ist Wochen her. Gibt’s keine Schneeglöckchen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.