Berlin - Erstmal eine gute Nachricht zum Wochenende: Zum ersten Mal seit mehreren Wochen ist die Berliner 7-Tage-Inzidenz auf dem Rückzug, und mit nur 1413 Neuinfektionen am Freitag nicht mehr die höchste bundesweit. Diese zweifelhafte Ehre hat jetzt Bayern– die Kreisstadt Eichstätt hat aktuell mit 3896 Deutschlands höchste Inzidenz. Bundesweit gibt es dennoch einen Abwärtstrend: Am Freitagmorgen waren die vom Robert-Koch-Institut gemeldeten Zahlen der Neuinfektionen innerhalb eines Tages niedriger als vor eine Woche. Über 8000 Menschen weniger haben sich im Vergleich zum Freitag der Vorwoche angesteckt, aber immer noch 240.172. Dennoch: Die Hospitalisierungen sind innerhalb der letzten Woche um ganz 25 Prozent gestiegen. Also weiter boostern (oder erstmals impfen) und Maske tragen!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.