Klara, 35: Ich habe meinen Freund mitten in der Pandemie kennengelernt und wir wohnen noch immer getrennt, der Hauptgrund ist der Berliner Wohnungsmarkt. Wir sind ein gutes Team, haben auch schon eine Quarantäne gemeinsam durchgestanden, aber: Mich stört seine Wohnung. Bei ihm ist alles so, als wäre er ein ewiger Junggeselle: Küche, Bad, Staubschicht auf dem Fernseher … Ich habe Angst, dass es auch so weitergeht, wenn wir zusammenziehen. Oder ist das dann kein Thema mehr, weil man gemeinsame Regeln aufstellen kann?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.