Berlin - Daniel Handler aka Lemony Snicket reist nicht gern. Er mag keine Flughäfen, was eher ungünstig ist, wenn man einer der erfolgreichsten Kinderbuchautoren der USA ist und wenn ein neues Buch normalerweise bedeutet, dass man auf Lesereise durchs ganze Land geht. Aber es ist 2021, und wieder normal ist die Welt noch lange nicht. Deshalb sitzt Daniel Handler, 51, jetzt in einem Café in Cole Valley, einem kleinen Viertel in San Francisco unweit des berühmten Haight Ashbury, wo einst Janis Joplin und The Grateful Dead lebten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.