Berlin - An der Teilestraße, die südlich des alten Flughafens Tempelhof parallel zum Teltowkanal verläuft, reiht sich ein Industriebetrieb an den nächsten. Bahlsen backt hier, an manchen Tagen riecht man die Kekse bis nach Kreuzberg. Im Sirplus Warehouse werden abgelaufene Lebensmittel verkauft, die Novapax widmet sich der Veredelung von Plastik, und bei Infarm entwickelt man Konzepte für den Gemüseanbau in Innenräumen. In dieser Nachbarschaft kaufte das Unternehmen Artprojekt ein Grundstück, auf dem ab April ein wegweisendes Projekt entstehen soll: der Food Campus Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.