Lia Thomas ahnte, was auf sie zukommt, und war doch überrascht. „Wir haben damit gerechnet, dass es ein gewisses Maß an Widerstand von einigen Leuten geben würde. Mit diesem Ausmaß haben wir aber nicht gerechnet“, sagte Thomas. Ex-Präsident Donald Trump hat bereits über sie gesprochen (transphob), Schwimmlegende Michael Phelps äußerte sich ebenfalls (verunsichert). Fox News hat gemerkt, wie viel Empörung man mit Thomas generieren kann und berichtet regelmäßig über sie. Auf Twitter wird ihr vorgeworfen, den Frauensport zu zerstören. Um den Trubel nachvollziehen zu können, muss man zwei Dinge über Thomas wissen: Sie kann sehr schnell schwimmen. Und sie ist trans*.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.