Saint-Rémy-de-Provence - Wer hätte es gedacht: Auch beim Vokabular gibt es das Vintage-Phänomen. Manchem Modewort ist nämlich ein Comeback beschieden, wenn längst vergessen ist, wo es ursprünglich herkommt. Wir denken dann intuitiv, der Begriff wäre rasend modern, weil er den letzten Schrei definiert. Dabei ist er eigentlich Schnee von gestern – und hat mitunter komplett verloren, was einst an relevanter Haltung darin steckte. Wie schrieb Anita Daniel, wortgewaltige Starjournalistin der Weimarer Republik, in der Berliner Zeitschrift Uhu: „Jede Generation hat ein Schlagwort für das Ideal ihrer Zeit. Wenn die Formel gefunden ist, verbreitet sie sich wie ein Lauffeuer, dann wird der Begriff erläutert, analysiert und begeistert verflochten – bis er abgegriffen ist.“ Das war 1928.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.