Dresden/Berlin - Jan Josef Liefers hat diese Woche in seiner Heimatstadt Dresden seinen neuen Film geschnitten und auf die Bitte um ein Interview angeboten, mit ihm zurück nach Berlin zu fahren und im Auto „über alles zu reden“. Wir sind vor seinem Hotel verabredet, aber in der menschenleeren Altstadt Dresdens läuft man sich schon vorher über den Weg. Liefers trägt Brille, Jeansjacke und Sneakers, er sieht genauso aus wie im Video von #allesdichtmachen, jener Aktion, die am vergangenen Donnerstag online ging und inzwischen so viel Empörung ausgelöst hat, dass 19 der 53 beteiligten Schauspieler ihre Videos löschen ließen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.