Berlin - Im Berlin der 1920er-Jahre tritt eine junge Frau aus armen Verhältnissen eine Stelle als Verkäuferin im Kaufhaus des Westens an. Sie ist pragmatisch verlobt, verliebt sich aber in Fritzi Jandorf, die Tochter des Kaufhausgründers. Fritzi will das KaDeWe, zusammen mit ihrem Bruder Harry, der gerade traumatisiert aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekehrt ist, moderner machen, doch die Inflation und der erstarkende Nationalsozialismus machen den jungen Berlinern das Hoffen und Träumen zunehmend schwer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.