Berlin - Berlin ist eine seltsame Stadt. Es ist ein bisschen, als könnte sie sich nie ganz entscheiden, was sie eigentlich sein will. Internationale Metropole mit Zeitgeist-Turbo? Oder vielleicht doch eine mittelklassige, mittelgroße Stadt, in der alles nett, aber eben nur Mittelmaß ist? Mit der Debatte um die Ernennung von Petra Kahlfeldt zur Senatsbaudirektorin beweist die Stadt einmal mehr, dass man bereit ist, eine wichtige Möglichkeit zur Erneuerung und zum Stellen wichtiger Weichen in die Zukunft verstreichen zu lassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.