Berlin - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte am Donnerstag, dass die pandemische Lage in Deutschland im Griff sei. Eine Ausweitung der Corona-Maßnahmen sei aus seiner Sicht nicht notwendig. Auf eine Maskenpflicht im Freien könne weiterhin verzichtet werden, lediglich die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln als auch die 3G-Regel in Innenräumen werde in der kommenden Zeit weiterhin Bestand haben. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, geht davon aus, dass der umstrittene „Freedom Day“ bald ausgerufen werden könne, um die Menschen zu motivieren, die Ängste vor der Corona-Lage abzuschütteln und in ein geregeltes Leben zurückzufinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.