Mit öffentlich inszenierten Beziehungen kennt Jennifer Lopez sich aus. Ob mit Ex- und inzwischen Wieder-Freund Ben Affleck, in der Ehe mit Sänger Marc Anthony oder der erst vor einem Jahr gelösten Verlobung mit Baseball-Größe Alex Rodriguez – der Superstar aus New York hatte nie ein Problem damit, bis zu einem gewissen Grad sein Liebesleben vor Publikum und in den Medien auszustellen. Doch in „Marry Me“ geht Lopez nun noch einen ganzen Schritt weiter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.