Kirche am Südstern: Kreuzberg ist nicht Köln!

Der Kölner Dom ist das hässlichste Wahrzeichen Deutschlands. Mit dieser höchst subjektiven und durchaus polemisch formulierten Aussage habe ich mir in meinem Leben nicht nur Freunde gemacht. Beziehungsweise: bestehende Freundschaften strapaziert. Ich kenne viele Leute, die in und um Köln aufgewachsen sind. Und die – trotz eines sonstigen Desinteresses an allem, was mit Kirche und Kirchgang zu tun hat – immer wieder die angebliche Schönheit dieses Bauwerks besingen. Für mich ist es einfach ein Paradebeispiel römisch-katholischer Gigantomanie, protzig, düster und unheimlich dreckig. In etwa so wie die Kirche am Südstern, die ich als etwas weniger aufdringliche kleine Schwester des Kölner Doms begreife.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.