Kiew - Liebe Leserinnen und Leser, ich muss etwas beichten: Ich war noch nie im Berghain. Ich kann das erklären: Berlins Party-Kathedrale war leider noch zu, als ich während der Pandemie aus England nach Berlin gezogen bin. Drei Tage nach meiner Ankunft in Kiew wurde sie wieder aufgemacht. Und was das Berghain für Berlin ist, ist der Club K41 für die ukrainische Hauptstadt. Ein guter Grund also, selbst herauszufinden, ob der Spruch „Kiew ist das neue Berlin“ wirklich so zutreffend ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.