Zentrum für Politische Schönheit: Darf man AfD-Flyer in die Tonne werfen?

Fünf Millionen Flyer hat das ZPS nach eigenen Angaben der AfD im Wahlkampf durch Täuschung abgenommen. Ist das noch legitim? Ja, sagt unsere Autorin.

Mit einer fingierten Flyer-Verteilfirma hat das Zentrum für politische Schönheit ZPS die AfD dazu gebracht, dass die Partei den Aktionskünstlern angeblich fünf Millionen Flyer mit einem Gesamtgewicht von 72 Tonnen vor der Bundestagswahl zugesandt hat. Die Flyer wurden medienwirksam in bereitstehende Behälter entsorgt.
Mit einer fingierten Flyer-Verteilfirma hat das Zentrum für politische Schönheit ZPS die AfD dazu gebracht, dass die Partei den Aktionskünstlern angeblich fünf Millionen Flyer mit einem Gesamtgewicht von 72 Tonnen vor der Bundestagswahl zugesandt hat. Die Flyer wurden medienwirksam in bereitstehende Behälter entsorgt.imago/Andreas Friedrichs

Berlin-Da sind sie also wieder. Nicht ohne den gewohnten Rumms, mit dem es auch sonst in die digitale Öffentlichkeit platzt, kehrt das Zentrum für Politische Schönheit zurück auf seine selbstgezimmerte Bühne der politischen Aktionskunst. Am Dienstag bekannte sich das Kollektiv in einem Video zum wohl größten Klau der Wahlkampf-Wochen. Fünf Millionen Flyer will die Gruppe der AfD abgegraben und gebunkert haben. Berichten zufolge stehen die Container mit den 75 Tonnen Wahlmaterial jetzt in der Berliner Holzmarktstraße.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat