Berlin - Wenn ich die Möglichkeit hätte, für einen Moment in den Jemen zurückzukehren – Wie lange würde dieser Moment andauern?“ Die Eingangsworte aus Ibi Ibrahims Video-Essay „Departure“ bergen in sich bereits die poetische Kraft und tagespolitische Relevanz seiner Werke. Im Video sehen wir Zugvögel, die in kollektiv-kreiselnden, teils auch vereinzelt nach vorn strebenden Formationen durch die Luft gleiten. Vögel wie Sinnbilder für Migration, fürs Abfliegen und Zurückkehren – aber auch fürs Hadern, Zweifeln und für die Unsicherheit über den antizipierten Verlust der Erinnerung, der Bindung, der Familie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.