Berlin-Mitte - Die Geschichte der KuLe wiegt schwer, selbst auf 395 Seiten komprimiert. Es ist ein dickes Buch geworden, das die Historie des Kunsthauses mit Theater und Galerieraum zusammenfasst. „KuLe“, steht auf dem alarmgelben Einband, „Kunst & Leben – ein Haus in Berlin-Mitte seit 1990“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.