Berlin - Im Evangelium des Johannes findet sich eine bis heute ikonische Szene. Nachdem Jesus vor seinem bereits leeren Grab Maria Magdalena erschienen war, dringt er durch verschlossene Türen und zeigt sich seinen Jüngern. Während die meisten Anwesenden von der Wirklichkeit dieses Ereignisses überzeugt sind, meldet Thomas, auch Didymus genannt, Zweifel an: „Wenn ich [...] meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.“ (Joh 20,24)

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.