Berlin - Blättern wir doch mal kurz im bunten Rücktrittsforderungskatalog der vergangenen Tage, da ist für fast jeden politischen Farbgeschmack etwas dabei: Die Linke fordert den Rücktritt von Seehofer, die AfD fordert den Rücktritt von Merkel, die Freien Wähler NRW fordern den Rücktritt von Maas und Kramp-Karrenbauer, Kubicki, ein mehrfacher Rücktrittsforderungsweltmeister, fordert den Rücktritt von allen, Gysi übrigens auch. Dann, selbstverständlich, fordert der innerlich nie zurückgetretene Trump den Rücktritt von Biden. Und weil nicht nur die dramatische Lage in Afghanistan zu Rücktrittsforderungen führt, sondern auch nach der Flutwelle von Ahrweiler die Schuldsuche noch andauert, fordert der dortige Kreistag den Rücktritt des Landrats Pföhler.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.