Markus Lanz moderiert das wohl eigentümlichste Talkformat Deutschlands. An drei aufeinanderfolgenden Tagen debattiert er kurz vor Mitternacht politisch Brisantes, auf dass der geneigte ZDF-Zuschauer wahlweise erbost oder amüsiert in den wohlverdienten Schlaf sinken kann. So auch am gestrigen Mittwochabend, an dem Lanz die Frage, „die das ganze Land quält“, verhandelt: Wie viel ist uns unsere Freiheit wert? Lanz spricht mit der ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf, die noch vor kurzem aus der Ukraine berichtete, der Wirtschaftswoche-Journalistin Cordula Tutt, SPD-Politiker Michael Roth und Ökonom Rüdiger Bachmann über die möglichen Folgen eines Energieembargos gegen Russland. Unsere Freiheit werde teurer, so wird Cordula Tutt zitiert. Tatsächlich steigen die Kosten für Gas, Strom und Lebensmittel, die Lebenshaltungskosten also. Aber diese Verwechslung von Freiheit und möglichst kostengünstigem Konsum, die der globale Kapitalismus ermöglicht, ist nur das erste Problem dieses Talkabends.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.