Tina, 35: Lieber Herr Lenné, meine beste Freundin findet meinen Freund ganz unmöglich und sagt, ich solle mich besser trennen. Mich schmerzt dieser Eingriff, ich distanziere mich von ihr und denke gleichzeitig darüber nach, ob sie recht hat. Sollte man solche Ratschläge von Freunden ernst nehmen?

Liebe Tina, das klingt nach einem großen Zwiespalt. Deine beste Freundin warnt dich vor deinem – ihrer Meinung nach – unmöglichen Freund und du gerätst in Zweifel. Jetzt bist du 35 Jahre alt und wirst damit schon eine Menge eigene Erfahrungen mit Männern gemacht haben. Außerdem hast du dir diesen Mann selbst ausgesucht und bist wahrscheinlich ausreichend verliebt in ihn. Du hast ihre Ansage als übergriffig erlebt und dich von ihr zurückgezogen. Es ist so, als müsstest du dich zwischen deinem Freund und deiner besten Freundin entscheiden. Als ob es hier nur ein Entweder-oder gibt. Gleichzeitig nagt die Aussage deiner besten Freundin über deinen Partner doch an dir. Der Ratschlag deiner Freundin hat also erst einmal für eine Menge wirklich unangenehmer Gefühle wie Zweifel, Misstrauen und Scham gesorgt.

Kläre, ob du dich leicht irritieren lässt

Du fragst, ob man die Ratschläge eines Freundes ernst nehmen soll? Ja, sicher. Genau für solche Situationen sind die wirklich guten Freunde ja da. Aber wie kommst du aus diesem Schlamassel wieder raus? Deine Freundin meint es gut, aber du liebst deinen Freund. Wenn wir jetzt das oben genannte Entweder-oder durch ein Einerseits-andererseits ersetzen, kann sich vielleicht eine Tür sowohl zu deinem Freund als auch zu deiner besten Freundin öffnen. Meine Fragen sind: Was genau findet deine Freundin unmöglich? Findest du das auch unmöglich? Fühlst du dich von den Aussagen deiner Freundin unter Druck gesetzt? Was sagt dein Freund zu den Aussagen deiner Freundin? Wie findet dein Freund deine Freundin? Vielleicht können die beiden sich einfach nicht gut riechen.

Zu deinen Zweifeln, ob sie vielleicht recht hat mit ihrer Ansicht, habe ich folgende Fragen an dich: Bist du eine, die sich immer wieder den „falschen“ Mann aussucht, oder hattest du bisher doch ein ganz gutes Händchen dafür? Bist du durch andere leicht zu irritieren oder kannst du gut von innen heraus spüren, was gut für dich ist?

Es ist gut, wenn man eine Freundin hat, die sich Sorgen macht und einen im Zweifel auch warnt. Aber am Ende ist es doch dein Leben. Meine Empfehlung ist: Sprich mit deinem Freund und deiner Freundin ausführlich über deine Zuneigung, deine Liebe und deine eigene Vorstellung, wie du dein Leben leben möchtest.

Haben Sie eine Frage an den Paartherapeuten? Schreiben Sie uns! liebe@berliner-zeitung.de

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Sonnabend am Kiosk oder hier im Abo.