Kiew - Es wurde mir in meiner journalistischen Ausbildung früh beigebracht, dass Journalisten sich nie selbst zum Objekt einer Geschichte erklären sollten. Manchmal hat man aber keine andere Wahl. So war es diese Woche für die Kolleginnen und Kollegen, die ich in den vergangenen Wochen als Gastjournalistin in der Redaktion der Kyiv Post kennengelernt habe. Bisher hat nicht nur die Berliner Zeitung, sondern auch unter anderem CNN, The Guardian und Le Monde über deren Schicksal berichtet. Denn: Die Redaktion wurde über Nacht aufgelöst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.