Berlin - Es gibt zwei gute Gründe, auch jetzt draußen Sport zu machen. Erstens: Ansteckungen im Freien finden so gut wie gar nicht statt. Das sagen führende Wissenschaftler, darunter der Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF). In einem offenen Brief an die Bundesregierung heißt es: „Die Übertragung der Sars-CoV-2-Viren findet fast ausnahmslos in Innenräumen statt.“ Und zweitens: Ein bisschen mehr Bewegung könnte dabei helfen, das Coronapolster loszuwerden. Denn laut einer Umfrage des RBB hat fast die Hälfte aller Berliner und Brandenburger während der Pandemie zugenommen, im Durchschnitt um 5,5 Kilogramm. Wir finden, das sollte reichen als Motivation, um wieder sportlicher werden. Die Sommertage am Müggel- oder Liepnitzsee sind ja nur noch wenige Wochen entfernt. Und wo bringt man sich am besten in shape, wenn Fitnessstudios geschlossen sind? Wir haben vier Orte in Berlin gefunden, wo Körper und Geist gefahrenlos ins Schwitzen kommen. Beginnen wir gleich mit dem Aufwärmprogramm.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.