Berlin - Diesen Sonnabend feiert Erich Kästners „Fabian oder: Der Gang vor die Hunde“ am Berliner Ensemble Premiere. Was kann schon schiefgehen? Frank Castorf führt Regie, es spielen unter anderem Frank Büttner, Sina Martens, Marc Hosemann, Margarita Breitkreiz und Andreas Döhler, die allesamt mit Castorfs Arbeitsweise vertraut sind. Ebenso das Team, das der ehemalige Volksbühnenintendant mitbringt. Aber alles ist anders diesmal. Die Produktion ist ein Opfer der Pandemie. Zweimal schon gab es einen offiziellen Premierentermin, intern noch weitere. Jedes Mal musste die Notbremse gezogen werden. Wie geht man als Schauspielerin damit um? Wir fragen Sina Martens, wenige Tage bevor erneut die Wiederaufnahmeproben beginnen und die Schauspielerin vollends in der „Fabian“-Welt verschwindet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.