Albany - Andrew Cuomo gab sich größte Mühe, noch einmal wie ein Würdenträger zu wirken, als er sich am Abend des vergangenen Dienstags in seiner Dienstvilla in Albany vor die Kameras setzte. Der Hintergrund war angefüllt von einer amerikanischen Flagge und dem Staatssiegel des Staates New York. Der noch immer amtierende Gouverneur trug einen dunkelblauen Anzug und, wie es sich für einen Amtsträger in den Vereinigten Staaten gehört, eine Anstecknadel mit dem Star-Spangled Banner am Revers. Mit ernster Miene und getragener Stimme wandte er sich ein letztes Mal an sein Wahlvolk und versuchte irgendwie zu retten, was an seinem Ruf noch zu retten ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.