Kiew - Montag dieser Woche hätte für die Redaktion der Kyiv Post, der bekanntesten englischsprachigen Zeitung der Ukraine, wie jede andere Woche beginnen sollen. Doch nur wenige Stunden nach Beginn des Tages informierte der Chefredakteur Brian Bonner seine Mitarbeiter, dass der Verleger Adnan Kivan die Entscheidung getroffen hatte, die Zeitung mit sofortiger Wirkung zu schließen. Ohne es zu wissen, hatten sie bereits die vorerst letzte Ausgabe produziert, und ab Dienstag würde der Großteil des 50-köpfigen Teams arbeitslos sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.