Berlin - Am zehnten Tag der Kämpfe muss Hamza sich entscheiden: Geht er zur Anti-Israel-Demo oder zur Arbeit ins Sushi-Restaurant? Die Demo findet am Alexanderplatz statt, es ist die dritte in einer Woche. Das Restaurant ist in Kreuzberg, es gehört seinem Cousin. Hamza arbeitet hier öfter nach der Schule, Reis frittieren, Essen einpacken. Er ist 17 und geht in die 12. Klasse der Rütli-Schule in Neukölln, aber er kriegt das gut hin, sagt er, Arbeit und Lernen. Nur kommt jetzt eben der „Konflikt“ dazu, und die Demo fällt genau in die Sushi-Schicht: 17 bis 23 Uhr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.