Berlin - Man kennt das ja. Von Lavendel eingefasste Wege etwa – oder mit Buchs gesäumte Beete. Manchmal reicht es schon, eine einzelne Pflanzensorte an eine bestimmte Stelle zu setzen, um einen tollen Effekt zu erreichen. In den vergangenen Wochen hatte ich des Öfteren in Berlin zu tun und bin deshalb mehrmals die Tauentzienstraße entlanggelaufen. Der Mittelstreifen sah schön bepflanzt aus – ein Novum für diese Innenstadt –, deshalb habe ich extra die Straßenseite gewechselt, um mir das genauer anzuschauen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.