Berlin - Jetzt hat auch noch Olaf Scholz angefangen, mich zu duzen. Der SPD-Kanzlerkandidat lächelt mich von einem Plakat an und ruft: „Respekt für dich“. Dein Olaf, fehlte nur noch. Ich habe mich grad dran gewöhnt, dass Franziska Giffey mir überall Herzen hinterherwirft, um mich davon zu überzeugen, ihre Partei, die SPD, zu wählen, damit sie ins Rote Rathaus einziehen kann. Herzen symbolisieren inzwischen alles Mögliche, sie werden in den sozialen Medien ständig verteilt, es ist eine Art von Liebe, die keine Anstrengung kostet, nur einen Mausklick. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.