Paris - Die Fashion Week stand in dieser Saison vor einem Problem: Wie kann man Modenschauen in angemessener Form veranstalten, während nur wenige Flugstunden entfernt ein Land um seine Freiheit kämpft? Einige waren der Meinung, die Modewoche verliere in solch schwerwiegenden Zeiten ihre Existenzberechtigung. Andererseits steckte hinter jeder Kollektion die monatelange Arbeit vieler Menschen, die man nicht einfach unter den Tisch kehren darf. Und so nahm die Modewoche dennoch ihren Lauf, nicht jedoch ohne dass Ralph Toledano, Präsident der Fédération de la Haute Couture et de la Mode, vorab in einem Pressecommuniqué um die nötige Ernsthaftigkeit bat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.