Berlin - Irgendwo habe ich gelesen, zum ersten Mal würden die Gänse knapp. Fakt ist, dass Jahr für Jahr zwischen Martinstag und Weihnachten knapp fünfeinhalb Millionen Gänse und fast ebenso viele Enten in deutschen Bratröhren landen. Nun gibt es bei den Gänsen aber wohl sowohl durch die Vogelgrippe als auch wegen Logistik-Problemen in der Pandemie Engpässe. Zuchtbetriebe, heißt es, könnten zum ersten Mal die Nachfrage in dieser Weihnachtszeit nicht bedienen. Restaurants würden sich vielleicht bald um die wenigen Gänse balgen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.