Pro: Die Linken sind pragmatische Macher (von Elmar Schütze)

Die Möglichkeit einer rot-rot-grünen Koalition im Bund gibt es rechnerisch schon lange, nur war die Zeit dafür bisher nicht reif. Schließlich wäre dies immer eine Regierung gegen die stärkste Fraktion gewesen, und das war in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten stets die Union. Das hat sich die SPD nicht getraut und ließ sich lieber in die vermeintliche staatsmännische Pflicht zwingen, und das war eine große Koalition nach der nächsten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.