Berlin - Der rechtlich nicht genau definierte Begriff „Superfood“ geistert in letzter Zeit immer häufiger durch Food-Blogs und Instagram und wird vor allem mit eher exotisch daherkommenden Lebensmitteln wie Spirulina, Chlorella, Chiasamen, Acerola, Ingwer oder Kurkuma in Verbindung gebracht. Der Kenner weiß jedoch: Auch heimische Dinge wie Sanddorn, Brokkoli, Mandeln oder Himbeeren gehören auf diese Liste. Und natürlich das gute alte Sauerkraut.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.