Berlin - Ein riesiges Echsenauge überwacht das Reichstagsufer. Der lange, schwarze Schlitz sucht nach schwurbelnden Corona-Leugnerinnen und -Leugnern. Ein Mittwochnachmittag im Januar, es regnet leicht. Vor dem Auge stehen rund zehn Menschen. Zwei haben Echsenhüte auf dem Kopf, zwei andere halten Fahnen mit einem abgewandelten Antifa-Logo in die Höhe: schwarzer Kreis, mittig zwei Echsen, eine lila, eine schwarz, auf grünem Hintergrund. Die „Antiverschwurbelte Aktion“ hat ihr Revier markiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.