Berlin - Die Versuchung war einfach zu groß. Gerade für Lotta, die lange auf der Straße gelebt hat, nie wusste, wann es die nächste Mahlzeit gibt. Also biss Lotta in das Würstchen, das vor ihr auf dem Boden lag. Zum Glück hatte Besitzerin Tomma alles beobachtet. Sie zog Lottas Ober- und Unterkiefer auseinander, das Hundemaul war voller Blut. „Das war ein totaler Schockaugenblick“, erinnert sich Tomma, „weil ich ja überhaupt nicht wusste, was los ist.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.