Einiges sprach dafür, dass man 2022 wieder öfter das Wohnzimmer verlassen würde als im Vorjahr, dann kam Omikron. Auch die Spieleindustrie hatte Nachteile durch die Pandemie, große E-Sport-Events und Messen fielen aus, was vor allem für kleine Studios zum Problem wurde, weil es das Netzwerken erschwerte. An Zahlen gemessen gehört die Branche allerdings zweifellos zu den Corona-Gewinnern. Der deutsche Gamesmarkt wuchs 2020 um 32 Prozent, trotz des globalen Chip-Mangels, der Kaufwilligen der neuen Konsolengenerationen von Sony und Microsoft ein Jahr nach Erscheinen noch immer Tränen in die Augen treibt. Zu ihrem Glück lassen sich fast alle neuen Titel, wenn auch suboptimal, noch auf den alten Konsolen, PC oder Nintendo Switch spielen. Wir stellen sechs Titel vor, die Gamern in diesem Jahr die Pandemie deutlich erträglicher gestalten dürften.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.