Berlin - Die Beschäftigten des Lieferservices Gorillas sind in Berlin nicht unbedingt bekannt dafür, sich von Maßnahmen aus der Chefetage auf stumm schalten zu lassen. Wenigstens nicht zu dem Preis, die aus ihrer Sicht untragbaren Bedingungen für ihren Lohnerwerb zu akzeptieren. So wie die Lieferungen auf dem Rücken auszutragen, wenn sie das Maximalgewicht überschreiten. Oder durch Eis und Schnee zu radeln. Oder auf ihre Löhne zu verzichten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.