Kiew - Seitdem die Inzidenzen fallen, höre ich von vielen deutschen Ravern, die jedes Woche in die ukrainische Hauptstadt Kiew fliegen. Zwei Stunden und fünf Minuten dauert der Flug. 19,99 Euro kostet das günstigste Flugticket aus Berlin. Das ist in etwa so teuer wie eine betrunkene Taxifahrt von einem Berliner Club zum nächsten. Günstiger in eine andere Welt eintauchen geht also nicht. Und deshalb habe ich mich vor ein paar Woche in den Flieger gesetzt und bin nach Kiew geflogen, weil ich wissen wollte: Warum pilgert halb Europa seit ein paar Jahren in die Hauptstadt eines Kriegslandes und wie geht es den Menschen, die hier täglich leben?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.