Berlin - Für Mat beginnen die Probleme mit dem Einzug bei Freundin Susa. Plötzlich schleicht sich eine Frau, auf leisen Sohlen und in dicker Steppjacke, in sein Leben und raubt ihm den Schlaf. Sie zerstört die Beziehung des Ex-Boygroup-Barden. Monika, gespielt von Nora Tschirner, ist die personifizierte Depression. Genauer: eine mittelschwere Depression, deren Auftrag darin besteht, Mat dazu zu bringen, sich psychologische Hilfe zu suchen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.