Berlin - Nachdem ich 20 Minuten durch Mexiko-Stadt geirrt bin, erreiche ich japsend ein Café, das mir empfohlen wurde. Es liegt an einem großen Kreisverkehr und es gefällt mir auf Anhieb. Die Sonne, die hier in dieser Stadt weniger wärmt, die nur verbrennt, scheint zwischen großen Monstera-Blättern hindurch. Tische unter Ranken, ein kühler Wind weht an den Stühlen. Ich habe ein Café gefunden, um diese Kolumne hier zu schreiben. Es wird mein Café für Mexiko-Stadt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.