Berlin - Was soll das bedeuten? Auf einer weißen Scheibe dreht sich ein pink-blauer Sneaker, er ist geisterhaft durchsichtig. Eine Skyline aus Legosteinen überzieht seine sphärische Immaterialität, auf einem kleinen Display zuckt ein Blitz. „Atari“ steht groß drauf. Gut, das kennt man irgendwoher, ein in die Jahre gekommener Computerspielhersteller. Aber dann der Preis: 18.000 Dollar. Und „Sold Out“. Wie bitte? 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.