Berlin/Uckermark - Ein guter Garten besteht meistens aus verschiedenen Bereichen – und im besten Fall erfüllt er die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Er ist Aufenthaltsort für die Familie, Quell der Erholung und Inspiration, ein Lieferant von Nahrungsmitteln und so weiter. Ein besonderer Luxus ist es, wenn auch ein kleiner Schnittgarten angelegt wurde – also ein Teil, der allein dafür da ist, möglichst viele Vasen im Haus mit Schnittblumen füllen zu können. Denn wer seinen Garten liebevoll hegt und pflegt, merkt schnell, dass es zu schade ist, blühende Blumen zu schneiden und so das Gesamtbild des Gartens zu schmälern. Ich selbst kann mich jedenfalls kaum dazu überwinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.