Berlin/Uckermark - Für Gärtnerinnen und Gärtner sind die „Sorten“, also die unterschiedlichen Züchtungsformen einer Staudenart, genauso wichtig wie die Art an sich. Sorten sind schließlich oft Verbesserungen der ursprünglichen Art im Hinblick auf ihre Gartentauglichkeit. Nun scheint das Wort „Verbesserungen“ im Zusammenhang mit Pflanzen nicht sonderlich charmant – aber wenn es um eine langfristige Verwendung im Garten geht, hat der Begriff doch seine Berechtigung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.